icons / 24px / close
Einstellungen erfolgreich gespeichert

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Erfahrung zu bieten. Mehr erfahren

Aktuelles info-icon-20px Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

Neuigkeiten aus der Pfarrei

Erst­kom­mu­ni­on am 26.07.2021 in Wurmannsquick

Ver­trau mir, ich bin da!“, lau­te­te das Mot­to das sich die Buben und Mäd­chen der Erst­kom­mu­ni­kan­ten des Pfarr­ver­ban­des gege­ben hat­ten. In der Pre­digt ging Pfar­rer Joseph auf das Leit­wort Ver­trau mir, ich bin da!“ mit der Geschich­te, die von Jesus und dem sin­ken­den Petrus auf dem Was­ser erzählt von Angst und Ver­trau­en, vom Glau­ben und Hof­fen, ein. Die Geschich­te mache Mut und zeigt: Wer auf Jesus ver­traut, der braucht kei­ne Angst zu haben. Komm!“ sag­te Jesus zu Petrus. Komm!“ sagt Jesus auch zu dir. Er beglei­tet dich auf dei­nem Lebens­weg. Die musi­ka­li­sche Gestal­tung über­nahm der Chor Ale­gria unter der Lei­tung von Ire­ne Drasch. Zum Abschluss spra­chen eini­ge Kom­mu­ni­on­kin­der den Kom­mu­ni­on­dank und Pfar­rer Joseph Oli­pa­ram­bil dank­te den Eltern für die Unter­stüt­zung, die bei der durch die Coro­na-Pan­de­mie alles ande­re als ein­fa­che Vor­be­rei­tung über­nom­men hat­ten, für ihre Arbeit. Auch die Pfarr­ge­mein­de­rats­vor­sit­zen­den Inge Heu­wie­ser gra­tu­lier­te den Kin­dern zu ihrem Fest und baten auch in Zukunft in der Gemein­schaft der Kir­che dabei zu sein oder auch für den Dienst am Altar zur Ver­fü­gung zu ste­hen. Zur abend­li­chen Dank­an­dacht kamen die Kin­der mit Eltern und Ver­wand­ten in er Pfarr­kir­chen zusam­men. Vom Obst- und Gar­ten­bau­ver­ein erhiel­ten die Kin­der Laven­del- bzw. Lebens­bäum­chen.
Anton Rei­chen­wall­ner

Erstkommunion Wquick 2021 info-icon-20px Anton Reichenwallner

Vor­stel­lung Kom­mu­ni­on­kin­der 2021

Nor­ma­ler­wei­se ist der Wei­ße Sonn­tag ein klas­si­scher Ter­min für die Erst­kom­mu­ni­on. In die­sem Jahr wur­den an die­sem Sonn­tag die Kom­mu­ni­on­kin­der 2021 bei einem fei­er­li­chen Fest­got­tes­dienst vor­ge­stellt. Unter dem Mot­to Ver­trau mir, ich bin da!” tre­ten fol­gen­de Kin­der am 27.06. das ers­te Mal an den Tisch des Herrn:
v. l.: Wies­mei­er Kor­bi­ni­an, Mei­l­ner Mag­da­le­na, Mai­er Sebas­ti­an, Brandl Phil­ipp, Rotha­ler Jas­min und Har­lan­der Isabella

Herz­li­chen Glück­wunsch, Herr Pfar­rer!
30-jäh­ri­ges Pries­ter­ju­bi­lä­um von Pfar­rer Joseph Oliparambil

Nach den Got­tes­diens­ten rich­te­te Pfar­rer Joseph Dan­kes­wor­te an die Gläu­bi­gen und blick­te zurück:
Sein Bru­der war es, der ihm vor 40 Jah­ren gera­ten hat­te eine Pries­ter­aus­bil­dung zu machen. Und nun ist es schon 30 Jah­re her, seit er zum Pries­ter geweiht wur­de. Ein Dank galt sei­nen Eltern, die ihn immer beglei­tet haben. Wich­tig in die­ser Zeit sei­en auch Geschwis­ter und Freun­de gewe­sen.
Am 12. Janu­ar 1991 emp­fing er nach dem Besuch des Pries­ter­se­mi­na­res in Inns­bruck die Pries­ter­wei­he in Inzing/​Tirol. Eine beson­de­re Freu­de für ihn war es, dass sei­ne Schwes­ter bei der Pries­ter­wei­he dabei sein konn­te. Damals hat­te ihr die Pfarr­ge­mein­de die Flug­rei­se nach Inzing ermög­licht. Freut euch mit den Lachen­den und weint mit den Wei­nen­den“, lau­te­te der Pri­miz­spruch von Pfar­rer Joseph. Dies sei, so beton­te er, auch seit Jah­ren sein seel­sor­ge­ri­scher Leit­ge­dan­ke. Er füh­le sich beru­fen, für die Men­schen da zu sein und bei ihnen zu sein.
Kir­chen­pfle­ger Otto Hop­per beton­te in sei­ner Rede, dass es ihm eine gro­ße Ehre sei, heu­te dem Jubi­lar im Namen der Pfar­rei Wur­manns­quick gra­tu­lie­ren zu dür­fen und wünsch­te alles Gute, Gesund­heit und Got­tes Segen. Die Pfarr­ge­mein­de­rats­vor­sit­zen­de Inge Heu­wie­ser über­reich­te ein Geschenk.

30 Priesterjubiläum Pfr Joseph
20201222 174343 Q

Hol Dir Weih­nach­ten nach Hause!

In der Pfarr­kir­che Wur­manns­quick steht die Kin­der­kir­che aus der Tüte“ und das Frie­dens­licht aus Beth­le­hem, geholt von der Jugend­feu­er­wehr, für Dich bereit.
Geseg­ne­te Weihnachten!

20201219 130730

Weih­nachts­pa­ket für die Ministranten

Da die übli­che Advents­fei­er im Pfarr­zen­trum für die Minis­tran­ten die­ses Jahr nicht statt­fin­den konn­te, fei­er­te Pas­to­ral­as­sis­tent Franz Ort­ner zusam­men mit den Minis­tran­tin­nen und Minis­tran­ten eine klei­ne Advent­s­an­dacht.
Dabei gab es auch ein klei­nes Weih­nachts­pa­ket bestehend aus der Stern­sin­ger-Mas­ke des Bis­tums, dem Minis­tran­ten­ma­ga­zin Der Minis­trant” des Minis­tran­ten­re­fe­rats sowie einem Max-und-Maxi-Minis­trann­ten­auf­kle­ber. Natür­lich durf­te eine klei­ne Nasche­rei dabei nicht fehlen. 

201218 Buchvorstellung Thannhuber foto8 info-icon-20px Foto: Stefanie Hintermayr/pbp

Thann­hu­ber-Buch präsentiert

Bischof Ste­fan Oster SDB hat das neue Buch über P. Joseph Thann­hu­ber (1880 — 1920) aus Wur­manns­quick in klei­nem Kreis prä­sen­tiert. Das Werk von P. Josef Grün­ner SDB mit dem Titel Du berei­test dich auf das Mar­ty­ri­um vor“ schil­dert auf ein­drucks­vol­le Wei­se Leben, Wir­ken und Mar­ty­ri­um des Salesianerpaters. 

Lesen Sie hier den gan­zen Artikel

Minis2020 info-icon-20px Reichenwallner Anton
h. v. l. Pater Dariusz Parzych OSPPE, Pastoralassistent Franz Ortner, Simon Hager; v. v. l. Buchner Leonhard, Hüttner Luisa, Luger Stella

Minis­tran­ten­auf­nah­me — und Verabschiedung

Pas­to­ral­as­sis­tent Ort­ner Franz ver­ab­schie­de­te am 3. Advents­sonn­tag zwei Minis­tran­ten und begrüß­te drei neue Minis in der Schar.
Ver­ab­schie­det wur­den:
Kun­ert Vanes­sa nach neun Jah­ren und Hager Simon nach sechs Jah­ren treu­en Dienst am Altar.
Mit Freu­de konn­ten Hütt­ner Lui­sa, Luger Stel­la und Buch­ner Leon­hard bei den Minis­tran­ten begrüßt werden. 

Der Weg” — Advent­s­an­dacht in der Pfarr­kir­che Wurmannsquick

Jesus sag­te: Ich bin der Weg und die Wahr­heit und das Leben” (Joh 146)

Pas­to­ral­as­sis­tent Ort­ner Franz fei­er­te mit musi­ka­li­scher Gestal­tung von Zel­ger Hei­di und Drasch Ire­ne eine Advent­s­an­dacht für den gesam­ten Pfarr­ver­band in Wur­manns­quick.
In der advent­lich illu­mi­nier­ten Pfarr­kir­che wur­de um den Bei­stand Got­tes auf all unse­ren Wegen — ob leicht oder schwie­rig — gebetet. 

Thannhuber info-icon-20px Kickinger Roland
v. l. Christoph Kreuzeder, Pater Viswasam MSFS, Sophia Maier, Provinzial Pater Reinhard Gesing SDB, Diözesanbischof Dr. Stefan Oster SDB, Missionsprokurator Pater Josef Grünner SDB, Johanna Maier, Pater Johannes Wielgoß SDB, Pfarrer Joseph Oliparambil

Wur­manns­quick gedenkt sei­nes Mis­sio­nars Pater Josef Thann­hu­ber SDB zum 100. Todestag

Die Ver­wand­ten und vie­le inter­es­sier­te Pfarr­an­ge­hö­ri­ge haben sich am Sams­tag zur Mari­en­ves­per mit Vor­trag von Pater Josef Grün­ner, sowie am Sonn­tag zum Fest­got­tes­dienst mit Bischof Ste­fan Oster eingefunden.

Erfah­ren Sie mehr über Pater Josef Thann­hu­ber SDB unter die­ser Infor­ma­ti­ons­sei­te: Pater Josef Thann­hu­ber SDB

Mit Abstand: Minis auf Schnit­zel­jagd durch die Pfarrei

Um trotz Coro­na die Feri­en nicht ohne eine Minis­tran­ten­ak­ti­on ver­ge­hen zu las­sen, haben sich die Minis­tran­ten Wur­manns­quick, unter Ein­hal­tung des Schutz- und Hygie­nekon­zepts der Pfar­rei, zu einer Schnit­zel­jagd durch die Pfar­rei getrof­fen. Nach­dem Fra­gen zu den The­men Got­tes­dienst, Sakra­men­te und Glau­ben beant­wor­tet wur­de, konn­ten sich die Minis über eine schö­ne Minis­tran­ten-Mas­ke und eine wohl­ver­dien­te Brot­zeit freu­en. Auch ein Eis konn­te man sich bei die­sen som­mer­li­chen Tem­pe­ra­tu­ren schme­cken las­sen. Den Abschluss bil­de­te ein Lager­feu­er bei wun­der­schö­nem Sonnenuntergang. 

Kommunion2020 info-icon-20px Maier P.

Erst­kom­mu­ni­on am 19.07.2020 in Wurmannsquick

13 Erst­kom­mu­ni­kan­ten haben gut vor­be­rei­tet die Hl. Erst­kom­mu­ni­on emp­fan­gen. Pfar­rer Joseph und Pas­to­ral­as­sis­tent Franz Ort­ner zele­brier­ten den fei­er­li­chen Got­tes­dienst. Der Chor Ale­gria und Gun­du­la Schmidt umrahm­ten den Got­tes­dienst musi­ka­lisch. Die PGR-Vor­sit­zen­de Inge Heu­wie­ser sprach ein­drucks­vol­le Dan­kes- und Glück­wunschwor­te an die Erst­kom­mu­ni­on­kin­der.
Bei der Dank­an­dacht am Abend über­reich­te der Obst- und Gar­ten­bau­ver­ein an alle Kin­der ein Laven­del­stöck­chen und wünsch­te allen viel Glück für die Zukunft.
Ganz herz­li­chen Dank an alle Betei­lig­ten und das Kir­chen­per­so­nal für das gute Gelin­gen der Erstkommunionfeier.

Coronavorbereitungen

Die Vor­be­rei­tun­gen für die ers­ten Got­tes­diens­te laufen…

Mit ver­ein­ten Kräf­ten haben flei­ßi­ge Hän­de der Kir­chen­ver­wal­tung und des Pfarr­ge­mein­de­rats in der Pfarr­kir­che Wur­manns­quick die Vor­be­rei­tun­gen im Rah­men des Coro­na-Schutz­kon­zep­tes umge­setzt. Somit kön­nen ab Sonn­tag, 10.05., wie­der Got­tes­diens­te gefei­ert wer­den.
Lesen Sie mehr dazu im aktu­el­len Pfarr­brief.

Ostergruß Pfarrer

Oster­nacht in der Pfarr­kir­che Wurmannsquick

Mit den Oster­ker­zen von Hirsch­horn, Zei­larn und Wur­manns­quick wur­de in der Pfarr­kir­che St. Andre­as die Oster­nacht im pri­va­ten Rah­men mit Pfar­rer Joseph gefei­ert. Dabei wur­den alle Pfarr­an­ge­hö­ri­gen, beson­ders die Kran­ken und Ein­sa­men, mit ins Gebet genom­men.
Zur glei­chen Zeit fei­er­te Pater Vis­wa­sam die Oster­nacht in Rogglfing.
In die­sem Sin­ne wünscht das Seel­sor­ge­team noch ein­mal:
FRO­HE UND GESEG­NE­TE OSTERN!

Fußball 2020

Minis erfolg­reich beim Diözesan-Cup

Beim Minis­tran­ten­fuß­ball­tur­nier der Deka­na­te Pfarr­kir­chen und Simbach/​Inn im Novem­ber hat­te sich eine der Pfarr­ver­bands­mann­schaf­ten für die Diö­ze­san­meis­ter­schaft qua­li­fi­ziert. Die­se fand am Sams­tag, 07.03., in Fürs­ten­zell statt. Die Tore woll­ten lei­der nicht wie erhofft in hoher Zahl fal­len und für die elf Minis aus dem Pfarr­ver­band war es nach der Vor­run­de auch schon vor­bei. Umso mehr sicht­li­che Freu­de und Jubel herrsch­ten aber über den wohl ver­dien­ten Fair-Play-Pokal, der vom Mis­si­ons­werk​„Die Stern­sin­ger“ für beson­ders unta­de­li­ge Spiel­wei­se aus­ge­lobt wurde.

Pfarrkirche 4 info-icon-20px Barnet Gunther

Zwöl­fuhr­läu­ten aus der Pfarr­kir­che St. Andre­as im Radio

Der Baye­ri­sche Rund­funk hat in sei­nen Radio­pro­gram­men Bay­ern 1 und BR Hei­mat am 19.01.2020 das Zwöl­fuhr­läu­ten der Pfarr­kir­che St. Andre­as Wur­manns­quick über­tra­gen.
Hier der Online-Bei­trag und der ent­spre­chen­de Radio-Bei­trag dazu.

Adventsandacht2019

Besinn­li­che Adven­t­an­dacht für den Pfarrverband

Eine besinn­li­che Advent­s­an­dacht haben Zel­ger Hei­di und Drasch Ire­ne zusam­men mit Pfar­rer Joseph und Pas­to­ral­as­sis­tent Ort­ner Franz gestal­tet. Beson­ders erfreu­lich war, dass Gäs­te aus dem gan­zen Pfarr­ver­band begrüßt wer­den durf­ten. Im Anschluss fand die all­jähr­li­che Weih­nachts­fei­er der Pfar­rei Wur­manns­quick im Pfarr­zen­trum statt.

Ministrantenfußball 2019

Erfolg beim Ministrantenfußball

Zwei Mann­schaf­ten aus dem Pfarr­ver­band haben sich beim Minis­tran­ten­fuß­ball­tur­nier der Deka­na­te Pfarr­kir­chen und Simbach/​Inn wacker geschla­gen. Erreicht wur­den die Plät­ze 7 und 3. Mit dem 3. Platz hat sich der Pfarr­ver­band für die Diö­ze­san­meis­ter­schaft am 07. März in Fürs­ten­zell qualifiziert.

Gruppenfoto

Feri­en­pro­gramm: Hei­mat­kund­li­che Schnitzeljagd

Erst­mals hat sich der Pfarr­ge­mein­de­rat Wur­manns­quick am Feri­en­pro­gramm des Mark­tes betei­ligt — mit einer hei­mat­kund­li­chen Schnit­zel­jagd durch die Pfar­rei. An den Sta­tio­nen muss­ten Schnip­sel gesucht wer­den, die zusam­men­ge­setzt ein Bild der Pfarr­kir­che St. Andre­as erga­ben. Gestar­tet wur­de am Pfarr­zen­trum, von hier ging es zum Mar­terl mit dem Hl. Wolf­gang bei Schwem­mer und zum Wim­mer-Kreuz in Schil­ling und Roß­hu­ber-Kreuz in Straß. Es folg­ten die Kin­der­mann-Kapel­le, das Rau­sche­cker-Kreuz in der Put­tin­ger Sied­lung, die Pfarr­kir­che St. Andre­as und die Frie­dens­lin­de. Zum Abschluss gab es für die Kin­der noch Eis und klei­ne Geschen­ke als Erin­ne­rung. Anton Rei­chen­wall­ner